Camino francés
Cadí-Moixeró
Picos de Europa
Asturien - Oscos-Eo
Aigüestortes y Estany de Sant Maurici
Montseny
Sierra Mariola
Costa Blanca
Tramuntana
Los Alcornocales
Sierra de Grazalema
Mehrtagestouren
Tagestouren
GR-Wanderwege
Jakobsweg
Wandern in Andalusien - Los Alcornocales

Parque natural "Los Alcornocales"

Der Naturpark "Los Alcornocales" befindet sich in Südspanien, im Bundesland Andalusien in der Provinz Cádiz. Mit seinen 1678 qkm ist er einer der größten Naturparks Andalusiens. Er liegt nördlich der Straße von Gibraltar und verfügt über den größten Bestand an Korkeichenwälder (Alcornocales) auf der gesamten Iberischen Halbinsel welche einen der größten naturnahen Wälder im Mittelmeerraum überhaupt darstellen.


 

Los Alcornocales

Der Naturpark bildet ein Mittelgebirge mit Höhen um die 800 m, der höchste Gipfel ist der im Norden des Gebietes gelegene "Pico del Aljibe" mit 1.092 m. Speziell die Berge im Süden des Gebietes bieten beste Aussichten auf die Straße von Gibraltar und auf die afrikanische Küste. Geologisch gehört die Region zum "Campo de Gibraltar".

Die großen Korkeichenwälder gedeihen vor allem dank des feuchten Klimas zwischen Atlantik und Mittelmeer. Die Westwinde bringen kühle und feuchte Atlantikluft in die Region und bringen reichliche Niederschläge mit sich. Auch die meist trockenen Ostwinde sammeln über dem Mittelmeer Feuchtigkeit und bilden beim Aufsteigen im Gebirge dauerhafte Nebel.

Karte - Parque natural Los Alcornocales 



Unterkünfte im Nationalpark "Los Alcornocales"



Wandertouren im Naturpark "Los Alcornocales"

Tagestour "Fincahotel Los Lobos"



Wanderwege im Naturpark "Los Alcornocales"

Durch durch das Gebirge verläuft der Fernwanderweg GR 7 (Europawanderweg E 4), dem wir auch in den Gebieten Montseny und Sierra Mariola begegnen. Desweiteren gibt es eine Vielzahl kleiner Wanderwege und Rundtouren, die weder als PR (Pequeño Recorrido) noch als SL (Sendero local) deklariert sind. Trotzdem durchzieht den gesamten Naturpark ein Netz von Wanderwegen, die in den Broschüren der jeweiligen Touristeninformationen beschrieben sind.


 

Fluss im Naturpark

Wanderfreunde kommen in diesem Naturpark voll auf ihre Kosten. Die Wanderungen durch die Korkeichenwälder, um die Stauseen und auf die Gipfel des Gebirges sind abwechslungs- und erlebnisreich.

Als Mehrtagestour eignen sich die 4 letzten Etappen des Fernwanderweges GR7. Ansonsten bieten sich viele Wanderwege die auf die Gipfel des Gebirgszuges führen. Als Startpunkt eignen sich die Ortschaften Jimena de la Frontera, Castellar de la Frintera, Alcalá de los Gazules und La Sauceda. Im Norden grenzt der Naturpark "Los Alcornocales" an den Naturpark "Sierra de Grazalema". Das Dorf Ubrique liegt hier genau in der Mitte und eignet sich als Ausgangspunkt für beide Naturparks.



Tagestour "Fincahotel Los Lobos"