Regionen - Wandern in Spanien

Die Regionen Spaniens



Spanien hat wohl die vielfältigste Landschaft in ganz Europa, welche das Land zu einem exzellenten Ziel für Wandertouren und auch für "Auswanderer" macht. Während der Norden an der Atlantikküste, die Pyrenäen und Teile Kataloniens eher mitteleuropäisch anmuten, zeichent sich Zentralspanien und der andalusische Süden sowohl durch ein anderes Klima als auch durch eine andere Flora und Fauna aus.
Im Groben kann gesagt werden, je weiter man nach Süden und je weiter man in das Landesinnere kommt desto karger sind die Landschaften, aber auch hier gibt es wurderschöne Gebiete mit Kork- und Steineichen-, Pienen- und Kieferwäldern.
Auf der Linkseite findet ihr weitere allgemeine Informationen über das Land oder klickt direkt hier: Spanien.

Insgesamt finden wir in Spanien fünf große Gebirgsketten, die wiederum durch einzelne kleinere Gebirgsketten, die sogenannten Sierras, unterteilt werden. Zu diesen fünf Gebirgsketten, auf die wir in den Beschreibungen der einzelnen Regionen noch etwas näher eingehen werden, gehören neben den Pyrenäen noch das Kantabrische Gebirge, das Iberische Gebirge, die Betischen Kordilleren und das Iberische Scheidegebirge. Diese Gebirgsketten sind wiederum durch zahlreiche kleine Gebirge mit Mittelgebirgscharakter verbunden, die ebenso wunderschöne Wandertouren bieten.



 

Spanien - Topographie

Klima


Die unterschiedlichen Klimazonen Spaniens können im allgemeinen in folgende Zonen aufgegliedert werden:

Atlantisches Klima
An der nördlichen Atlantikküste: Galicien, Asturien, Kantabrien, Baskenland, Navarra (Norden).
Sehr milde aber niederschlagsreiche Winter und Sommer.

Kontinentales Mittelmeerklima
In Aragón, Katalonien, Valencia (Hinterland), Murcia, Kastilien-La Mancha und Andalusien:
Niederschläge vor allem in Frühling und Herbst. Heiße Sommer und kühle Winter.

Ozeanisch-Kontinentales Klima
Im Zentrum der Iberischen Halbinsel: Kastilien-León, Madrid, La Rioja, Navarra, Kastilien-La Mancha, Extremadura und Andalusien.
Sehr kalte, niederschlagsreiche Winter, oft mit Schneefällen im Norden und heiße Sommer.

Mittelmeerklima
In Katalonien, auf den Balearen, in Valencia, Murcia und Andalusien: Niederschläge im Frühjahr und Herbst. Durch die von Norden nach Süden abnehmende Niederschlagsmenge kann das Mittelmeerklima in ein feuchtes und trockenes unterschieden werden. Die Temperaturen sind im Winter mild und im Sommer heiß.

Gebirgsklima
In den Höhenlagen der Pyrenäen, des Kastilischen Scheidegebirges, des Kantabrischen- und Iberischen Gebirges und der Betischen Kordillere. Lange, kalte Winter und kurze, frische Sommer.

Subtropisches Klima
Auf den Kanaren: Milde Temperaturen fast über das ganze Jahr, einen Winter gibt es so gut wie nicht. Die Niederschläge auf den Kanaren variieren durch das Mikroklima sehr stark in den einzelnen Regionen der Inseln.